Zur Geschichte der Nietverbindungen

Richtig angewendete Nietverbindungen und Verbindungen mit Ösen gehören zu den sichersten, schnellsten und preisgünstigsten Verfahren zum unlösbaren, form- oder auch kraftschlüssigen Verbinden von Bauteilen aus gleichen und vor allem auch unterschiedlichen Materialien. Nietverbindungen lassen sich nur selten zerstörungsfrei lösen. Vor allem dort, wo es aus Sicherheitsaspekten auf unlösbare Materialverbindungen ankommt, ist diese Art der Fügetechnik der wichtigste Vorteil; zum Beispiel im Flugzeugbau und Fahrzeugbau. Materialverbindungen mittels Nieten gehören zu den ältesten Formen der Verbindungstechnik und die Ursprünge des Nietens lassen sich bis in die Bronzezeit zurückverfolgen - also etwa in die Zeit von 2200 bis 800 v. Chr. - Auch in unseren modernen Fertigungen sind Nietverbindungen weiterhin unersetzlich.

Durch Nietverbindungen werden Brücken, Hosen, Hosenträger und Flugzeuge zusammengehalten.

Wenn es sein muss, nieten wir auch Glas
(ohne Scherben)

Die in unserer langjährigen Spezialisierung gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen bringen wir in die Partnerschaft mit unseren Kunden ein. Die Qualität einer Nietverbindung hängt vielfach von der angewandten Technik ab.

Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden.